Das Stück Land, das wir 2010 mit einer Gärtnerei aus den 60er Jahren mieten konnten, ist fast 2 ha gross. Wir haben sofort begonnen, das Land nach den biologischen Grundsätzen zu bewirtschaften und haben nach zwei Jahren Umstellungszeit die Bio Knospe Anerkennung bekommen. Ganz unromantisch sind wir mitten in einem Industriegebiet, aber dadurch haben wir keine Probleme mit angrenzenden konventionellen Parzellen, durch deren Bewirtschaftung chemisch-synthetische Stoffe auf unser Land gelangen könnten.

Auf den 2 ha kultivieren und vermehren wir

  • Beerensträucher: Brombeeren, Taybeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, weisse, rote und schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren, Aronia, Japanische Weinbeeren, Holunder
  • 400 verschiedene aromatische Kräuter im Topf zum Auspflanzen oder Weiterkultivieren im Topf
  • Alte Rosensorten, Pfingstrosen, Dahlien, Tulpen
  • Eine kleine, feine Obstanlage mit Äpfeln, Birnen, Kirschen, Aprikosen, Zwetschgen
  • Wir pflegen einen ProSpecieRara Sortengarten mit 80 Sorten Beeren und 50 Sorten Dahlien
  • Beeren für den Frischverkauf: Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Japanische Weinbeeren, Taybeeren, Stachelbeeren, weisse, rote und schwarze Johannisbeeren
  • Essbare Blüten wie Ringelbumen, Kornblumen, Dahlien, Chrysanthemen, Rosen, Malven, Kamille, Mohn
  • Kräuter für Tee und Gewürzmischungen